Zwischen Datenschutz und völligem Verzicht auf Privatsphäre

In Amsterdam traf sich dieses Wochenende die Self-Tracker-Community zur „Quantified Self Europe Conference 2014„. In den über 100 Präsentationen und Workshops wurden auf die verschiedensten Bereichen von Quantified-Self eingegangen: Blutbildanalyse, Schlafoptimierung oder Lifelogging… Aber auch der Datenschutz hat in diesem Jahr einen grossen Platz eingenommen. Grund dafür ist unter anderem, dass vor einigen Wochen eines der beliebtesten Aktivitäts-App „Moves“ von Facebook übernommen wurde. Kurz darauf änderte „Moves“ seine Nutzungsbedingungen, so dass persönliche Daten an Dritte weitergegeben werden können. Dies bedeutet, dass persönlich identifizierbare Daten, welche vorher geschützt waren, neu für die Muttergesellschaft Facebook zugänglich sind.

Den ganzen Artikel zum Thema mit vielen weiterführenden Links findet Ihr hier.

Autorin: Mirjam

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s